Auf www.swissquella.com sind nur Bestellungen in die Schweiz möglich. Für Bestellungen ausserhalb der Schweiz besuchen Sie unseren Europa Shop ×

Mehr Ansichten

Moringa Samen 30 St.

Artikelnummer:MOS100

Lieferzeit: 4-5 Tage

CHF 10.00
Inkl. 7.7% MwSt, zzgl. Versandkosten
Moringa wird aus dem ursprünglich in der Himalayagegend beheimateten Moringabaum gewonnen, der als mit Abstand nährstoffreichste Pflanze der Erde gilt.

Artikelbeschreibung

Details

Moringa wird aus dem ursprünglich in der Himalayagegend beheimateten Moringabaum gewonnen, der als mit Abstand nährstoffreichste Pflanze der Erde gilt. 

 Pflanzen Sie Ihren eigenen Moringabaum in Ihrem Garten!

Leckere Vitamine naschen: der Moringabaum als Nutzpflanze für zu Hause

Moringa oleifera wird auch Meerrettichbaum genannt und stammt ursprünglich aus Indien. Er ist begehrt aufgrund seiner vielen Inhaltsstoffe, beispielsweise der 18 (von 20 möglichen) Aminosäuren, darunter alle essenziellen. 

Anspruchslos, aber wärmebedürftig

Bei uns wächst der Moringabaum gern auch in Topfpflanzen, erreicht aber als eine der am schnellsten wachsenden Pflanzen der Welt in nur wenigen Jahren stattliche Höhen - bis zu 35 Meter. Daher sollte er als Nutzpflanze immer wieder zurückgeschnitten werden, um die Ernte zu erleichtern. Auf diese Weise erhält er ein schönes, buschiges Aussehen und trägt reichlich Samen und Blätter, die sich für den Verzehr eignen.
Außerdem kann er in einem Topf vom Zimmer oder Wintergarten leichter auf Terrasse oder Balkon und umgekehrt transportiert werden, denn er braucht zwar wenig Wasser, aber unbedingt Wärme und Licht: Die Umgebungstemperatur sollte nicht unter zehn Grad fallen. Umgekehrt verträgt er fast 50 Grad an Hitze.

Diese Kälteempfindlichkeit ist im Wintergarten ebenso zu beachten wie bei einem Umpflanzen in den Garten. Vor dem ersten Frost sollte der Baum wieder im Haus sein. Beim Umsetzen sollte der komplette Wurzelballen sehr vorsichtig bewegt werden, um die Wurzeln nicht zu verletzen. Bei mehreren Bäumen im Garten ist ein Abstand von zwei bis drei Metern ratsam. Auch lässt sich aus vielen Exemplaren durch Reihenpflanzung ein Sichtschutz herstellen.

Der Moringabaum kommt mit fast jedem Boden zurecht, am liebsten im neutralen bis sauren Bereich (pH 6,3 bis 7,0). Staunässe verträgt er überhaupt nicht und stirbt ab, dafür überlebt er aufgrund seiner langen Pfahlwurzeln auch trockene Zeiten sehr gut. Als Sammler von Stickstoff aus der Luft ist er nicht auf Dünger angewiesen, doch kann der Ertrag durch Gülle, Kompost, Stallmist und Ammoniumsulfat um das Zwei- bis Dreifache gesteigert werden.

Blätter und Samen als Nahrungsmittel

Wer den Baum für die eigene Ernte nutzen möchte, nimmt am besten die jungen Samen für den direkten Verzehr, die älteren zur Ölgewinnung oder als Saatgut - der Moringabaum kann das ganze Jahr über gepflanzt werden, die Samen brauchen keine Schonzeit. Wenn die Zweige über und über mit Schoten bedeckt sind, müssen sie eventuell abgestützt werden, damit sie nicht brechen.
Auch die Blätter sind für den Verzehr hervorragend geeignet: Junge Blätter finden ihren Weg in einen frischen Salat oder dienen als Teeblätter für einen Aufguss, ältere werden zu Pulver verarbeitet. Dieses lässt sich über zahlreiche Speisen streuen oder einfach in etwas Wasser für einen Trank auflösen.

Heimische Zucht oder fertige Pflanze

Der Moringabaum kann als fertige Pflanze gekauft oder aus Samen gezogen werden. Die Samen werden mit dem Fingernagel vorsichtig von der Schale befreit, bis zu 48 Stunden in warmes Wasser und dann maximal einen Zentimeter tief in feuchte Erde gelegt. Der Topf kommt an einen sehr warmen und hellen oder sonnigen Ort. Zur Verbesserung der Wärmezufuhr sind Wärmematten dienlich, wie sie die Terraristik kennt. Die Jungpflanzen keimen nach drei bis 14 Tagen, sollten jedoch erst nach sechs bis acht Wochen ins Freiland oder müssen vor Fressfeinden wie Echsen geschützt werden.
Ein Baum im Topf fühlt sich in der Küche ebenso wohl wie an anderen Standorten, an denen es warm und hell ist. Damit ist der schnelle Zugriff auf die tägliche Dosis Blätter und Samen gewährleistet.
Ursprungssland: Afrika

 

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Gewicht 0.7500
Ursprung
Hersteller Nein
Darreichungsform Naturbelassen
Inhalt 30 Stk.

Kundenreviews

information fehlt

Und wieviele Samen sind dabei? Wäre vielleicht gut zu wissen. ;-)

mark, 21.03.2016
Gesamtbewertung
4/5

Bewertungen

Schreiben Sie Ihr eigene Bewertung

Sie schreiben eine Bewertung für: Moringa Samen 30 St.

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Gesamtbewertung
0/5
Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein